Titelseite   Inhalt/Stichworte   Einführung   Neu
1931   1933   1934   1935   1936   1937   1938   1939   1940   1941   1942   1943   1944   1945   1945+
» » »   -1  -2  -3  -4  -5  -6
Themen   Fotos   Links   Abkürzungen   Gestaltungs- und Benutzungshinweise


Kelkheim                                                        1938 - 1
========================================================================

                          =========
                          IN ARBEIT
                          =========

HK, Samstag, 2. April 1938, S. 6 und 7

(Beachte: Hier nur Seite 7, der Anfangsteil des Berichts auf Seite 6
fehlt auf dem Mikrofilm, er ist im Original ausgeschnitten.)

Vorbemerkung (in Arbeit):

→ »»
                  [Kelkheim wird eine Stadt]

[...]

Zusammenfassung der Wasserversorgung, Durchführung der
Kanalisierung u. a. m. [und anderes mehr] Hauptsächlich sei der
Zusammenschluß aber notwendig gewesen wegen der zukünftigen Entwicklung
der Gemeinde, denn es müsse eine gemeinsame Planung zur Bereitstellung
von Siedlungsgelände für Villen, Eigenheime und Arbeiterwohnungen
erfolgen. Nachdem Landrat Dr. Janke {* } noch besonders dem
Beigeordneten Seebold, Kelkheim, sowie den bisherigen Bürgermeistern
Claas, Münster und Reus, Hornau seinen Dank ausgesprochen hatte, gab er
bekannt, daß in den beiden Gemeinden Gedenksteine errichtet werden
sollen. In das Siegheil auf den Führer ließ er dann seine Ansprache
ausklingen, worauf die Lieder der Nation gesungen wurde[n] {* }.

   Beigeordneter S e e b o l d [Seebold] schloß darauf die so
denkwürdige Sitzung.

   In kameradschaftlichem Geist blieb man dann noch einige Zeit in reger
Unterhaltung beisammmen, wobei das Werkorchester und [der] Werkschor der
Firma Dichmann AG. unter Leitung von Chormeister Fischer, Hofheim {* },
mit ihren gutgewählten und ausgezeichnet vorgetragenen Darbietungen sehr
zur Unterhaltung beitrugen. Auch der städt. [städtische]
Friedhofsverwalter U n g e h e u e r [Ungeheuer] {* } fand mit seinen
heiteren oberhessischen Mundart=Gedichten viel Beifall.

   Zum Abschluß des so schön verlaufenen Abends wies Beigeordneter
Seebold darauf hin, daß diesen fröhlichen Stunden auch wieder ernstere
folgen werden und daß man in Kameradschaft, Ehre und Treue
zusammenarbeiten wolle, um dem nationalsozialistischen Aufbauziel zu
dienen.

                            *

   Im Lauf des Tages war im Kelkheimer Rathaus die Ü b e r g a b e 
[Übergabe] der Bürgermeister= und Kassengeschäfte der früheren Gemeinden
Hornau und Münster an den Beigeordneten und Stadtrechner erfolgt,
ebenfalls in Hofheim durch die frühere Gemeinde Marxheim {* }.  
«« ←

Textvergleich(e): 1 (30.4.2014)


           =======================+=======================


HK, Donnerstag, 14. April 1938, S. 5, Rubrik: Aus dem Main=Taunus=Kreis

→ »»
Kelkheim.

Ein Frühlingsfest veranstaltet Deutschlands jüngste Stadt am
Ostersonntag. Ein reich beschickter Juxplatz wird den Osterausflüglern
und Spaziergängern, die unsere {*1} Stadt zum Ziel wählen, einige
unterhaltsame Stunden bieten und auch die hiesigen Gaststätten werden
das ihrige dazu tun, daß sich die Gäste recht wohl in der neugebackenen
Stadt fühlen.   
«« ←

Textvergleich(e): 1 (30.4.2014)

   {1} In Arbeit


           =======================+=======================









[1938]

Online: 18.4.2017, Version: 1.01, 15.5.2017

Nach oben

Bearbeitungen und Kommentare (c) Diethelm Paulussen (siehe Titelseite)